Drama Baby, Drama!

Frau H. – es findet wieder statt. Ich meine, es läuft wieder.

Wie immer Donnerstag Abend. Wie immer um 20.15. Wie immer auf Pro7. Und wie jedes Jahr weiss ich eigentlich nicht, warum ich mir das antue. Aber es ist so herrlich schrecklich und so „wäh“ und so „oh mein Gott“ und so „nee, nä“ und so „jessesnei“. Du weisst schon.

Nun, es ist seit wenigen Wochen wieder on air. Mit Heidi-guckt-her-wie-perfekt-ich-bin Klum, mit dem pummelig-bebrillten-isch-weiss-eh-alles-besser-nä Rolf  und dem animalisch-ich-bin-klein-und-darum-fies-sexy-Paymann.

Das Rezept geht wie immer auf. Man lässt hübsche und hässliche Mädchen an einem Casting teilnehmen. Man sucht sich aus der Masse ein paar hübsche und ein paar quotenhässliche Mädchen heraus. Man sucht ein paar Blonde, Brünette, Schwarze und Rote heraus. Ein paar allemannische, ein paar europäische und ein paar exotische Mädchen. Ein paar Langhaarige, ein paar Kurzhaarige und ganz wichtig, eine mit strähnigen Haaren, eine mit Mondgesicht und eine mit Zahnlücke. Ein paar scheue und ein paar selbstbewusste Mädchen. Ein paar Nette und ein paar Zicken. Man ist ein bisschen nett und ein bisschen gemein. Den herausgefilterten sagt man, wie toll es ist, dass sie aus 928’298.5 Mädchen ausgesucht wurden. Und, dass es hart wird. Und, dass sie alles geben müssen. Die Hübschen lächeln vorfreudig. Die Hässlichen auch. Die Scheuen lächeln scheu und die Selbstbewussten selbstbewusst. Und der Rest lächelt auch.

Und nach und nach geht man gezoomt und gnadenlos auf die Schwächen der Truppe ein. Die eine kann nicht mit hohen Schuhen laufen (Zoom auf den zu erwartenden Umfaller mit schmerzverzerrtem Knöchelreiben), die andere präsentiert mehr Zahnfleisch als Zahn beim lachen (a horse is a horse, of course of course), wieder eine andere bewegt sich wie ein zu lange gebratenes Wienerli (die Hüften, lass die Hüften schwingen  tscha-tscha-tschaaaa), die andere hat schwabbelige Oberschenkel (machst du eigentlich Sport?), die eine ist zu sexy (Futter für Hugh Hefner), die andere zu bio-mässig (du bist sehr, sehr natürlich – du kommst vom Land, nicht wahr…), die eine zu scheu (jetzt lass mal die Sau raus, schrei mich an…), die andere zu Dampfwalzig (du überfährst die Menschen, das geht so nicht), eine andere wackelt beim Posen wie ein Auto-Wackelhündli (was tust du da?) und alle sind so gut drauf und so nervös und so yeah! Und alle haben einen Traum. Einen gemeinsamen Traum.

Aber eigentlich ist es ein Alptraum für die armen Geschöpfe. Denn die Fernsehnation schaut zu. Und freut sich. Mensch, sind die blöd. Oh nein, wie eklig. Ui, dazu würde ich mich nicht überreden lassen. Was hat denn die dort zu suchen. Schau mal wie das wabbelt. Oh mein Gott – das kann doch nicht so schwer sein…

Und weil es zugegebenermassen öde ist, sich diese Grässlichkeit alleine anzuschauen, bilden Frauen Gruppen und schauen sich das Drama gemeinsam an. Stopfen sich mit Ungesundem voll (was diese armen Kreaturen von nun an nie mehr zu Gesicht bekommen) und spülen alles mit Prosecco herunter. Wenn das Niveau sich erst mal verabschiedet hat, lästert es sich gänzlich ungeniert. Und so lästert die Gemeinschaft dann auch 2.5h gemeinsam ab, imitiert, spricht Zickendialoge vor und geniesst das alles auch noch. Gelebte Unkultur, die Spass macht – Drama, Baby, Drama!

dsc00408

dsc00409