Robbie Williams

Er ist wieder da! Na und – sagen die Männer. Und wir Frauen – wir schmelzen wie Eis. Wir zergehen wie eine cremige Praline auf der Zunge. Wir sabbern und geifern. Wir tänzeln wie läufige Katzen…

Im Ernst. Der Kerl ist der Hammer. War er schon vor zehn Jahren. Wird er auch in zehn Jahren noch sein. Ja, ist so. Würde eine von uns cool bleiben, wenn er vor ihr stehen und seine Schnute ziehen, einmal mit den Hüften kreisen und „Hi Babe“ sagen würde? Reinziehen, meine Damen, reinziehen würden wir ihn – gebt’s zu. We would love to entertain him, Ladies!

Aber ich natürlich, als glücklich verliebte Oma jenseits eines möglichen Robbie-Beuteschemas, gehe da ausser Konkurrenz. Robbie Williams, der nette Kerl, würde mir in der Strassenbahn Platz machen, mir über die Strasse helfen oder mir die Ginko-Tabletten aus der Packung schälen. Vielleicht würde er mir auch eine seiner vielen bunten Pillen geben und ich würde auf dem Tisch tanzen wie in meinen besten Zeiten. Aber das würde er wohl nicht wirklich wollen. Ich auch nicht. Und ihr erst recht nicht.

Hey, was zählt ist: Er ist wieder da. Schlicht und einfach wieder da. Rank, schlank, gesund und verliebt. Gut so. Er darf verliebt sein, er darf sie sogar heiraten, schwängern und für alle Zeiten glücklich mit ihr sein – es interessiert uns nicht, weil wir keine Beziehung mit ihm wollen. Wir wollen lediglich schwärmen, gucken und träumen. Während unsere Männer für den Hollywood-Dinosaurier Catherine Zeta Jones oder das langbeinige Froschmaul Cameron Diaz schwärmen oder auch mit Angelina ein Bisschen Jolie machen wollen, möchten wir nur etwas schwärmen, gucken und träumen. Nichts weiter. Ohne weitere Ambitionen. So einfach gestrickt können auch wir Frauen sein…

Ach, danke Robbie, dass du es Jacko nicht gleichgetan hast bis zum bitteren Ende. Du hast die Bremse gezogen, als es schon fast zu spät war, bist am Abgrund umgekehrt, hast die Kurve noch gekriegt, bist gegen die Wand geklatscht und wieder aufgestanden, bist da durch und hast deinen knackigen Hintern wieder durchtrainiert. Für dich. Und für uns.

Danke Robbie und welcome back!

3 thoughts

  1. Mir gefällt sehr Robbie Williams!Er ist der Beste!Toller Beitrag,bietet echt interessante Information an, ich bin absolut fasziniert! Grüße, Caroline 😉

  2. Mit dem Jacko-Dank wäre ich vorsichtig. Immerhin ist Robbie noch nicht 50 und bis dahin fließt alterstechnisch noch viel Wasser die Themse herunter.

Comments are closed.