Kein Schnee in Zürich

Er ist weg. Der Schnee. In Zürich. Er ist weg, hat sich in die Berge zurückgezogen und glitzert dort glücklich vor sich hin. Kuschelt sich an die Berghänge, rieselt auf Äste und Lattenzäune und verzaubert die Landschaft. Es ist gut so. Er ist jetzt endlich dort, wo er hingehört und wo es ihm gutgeht. Und hier in Zürich gelangt man wieder trockenen und gesunden Fusses zur Arbeit, zu Freunden oder zum Sprüngli. Ich befürworte diese gerechte und sinnvolle Verteilung der Schneeanteile in diesem Land!

Zürich ohne Schnee ist, ich wiederhole mich gerne, bezaubernd. Mit wärmenden Sonnenstrahlen im Gesicht durch die Stadt zu schlendern hat was. An der Männerbadi vorbei, durch den alten Botanischen Garten und dem Schanzengraben entlang bis zum See. Vorbei an malerischen Flecken, durch eine urbane Parklandschaft mit Bambushain bis hin zum im Sonnenlicht glitzernden See – im Hintergrund das Bergpanorama. Das ist einfach unglaublich schön. Sorry, liebe Zürich-Kritiker – aber Zürich bietet dammi viel Lebensqualität. Und ohne Schnee ist Zürich unschlagbar…

PS. Und wenn wir Schnee wollen, fahren wir in die Berge. Zum Beispiel nach Davos. Trotz den Klebern. So lääs. Ätsch!