Cupcakes für Hofrat Suess

Da gibt es ja diese neue Agentur von @hofrat und @2suess. Hofrat Suess steht für digitales, interaktives und nachhaltiges Kommunizieren und Marketing. Schaut euch mal diese coole Website an.

In ihrem «The Digital Brothers» Blog haben die beiden Schleckermäuler die Rubrik „Das Suesse Rezept“ erschaffen. So geschah es, dass mir die Ehre zuteil wurde, dort mein Cupcake-Rezept vorzustellen.

Gesagt getan. Vorbereitung ist nicht nur empfehlenswert sondern macht auch Spass.

An meinem Grundrezept habe ich jedoch nichts geändert:

Rezept für Frau W.’s Cupcakes

175 Gramm Butter (Raumtemperatur)
>> rühren bis sich Spitzen bilden

140 Gramm Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
>> vermischen und zum Butter rühren

3 Eier
Je 1 Esslöffel Organgensaft und Kirsch
>> dazumischen bis eine schöne Masse entsteht

80 Gramm weisse Schokolade (Galak) in kleine Würfel schneiden
80 Gramm Milchschokolade (Cailler) in kleine Würfel schneiden
>> darunterrühren
(Tipp: Schokolade frisch schneiden und keine gekauften Schokoladenwürfel verwenden)

200 g Mehl
1 TL Backpulver
>> vermischen, absieben und darunterrühren
>> Ist der Teig zu trocken, etwas Milch dazugeben

Teig mit Hilfe eines Einweg-Spritzbeutels in die Förmli verteilen (reicht für ca. 24 kleine Cupcakes) und 18-20 Minuten im auf 180 Grad (Unter/Oberhitze) vorgeheizten Ofen backen. Auskühlen lassen.

Creamcheese-Topping:
50 Gramm Butter (Raumtemperatur)
270 Gramm Puderzucker
>> zusammenrühren

250 Gramm Mascarpone (aus dem Kühlschrank)
>> darunterrühren

Masse in Spritzbeutel füllen und nach ein paar Minuten Aufenthalt im Kühlschrank ab auf die ebenfalls ausgekühlten Cupcakes. Zum Schluss alles dekorieren (mein persönliches Sahnehäubchen) und zum festigen des Toppings zurück in den Kühlschrank.

Für diesen speziellen Moment habe ich mein Deko-Repertoire erweitert (die Trockenübungen haben sich gelohnt…). Mit Unterstützung von Herrn M. wurde eine Schablone mit dem Logo von Hofrat Suess gebastelt und Vorlagen für Fähnchen ausgedruckt.

Danach habe ich Marzipan (es geht auch Rollfondant) quasi platt gemacht, mit einem Förmchen ausgestochen und das Logo mit Schokoladenpulver durch die Schablone auf das Marzipanplättchen gepinselt.


Schlussendlich habe ich die Cupcakes in Transportkartons verpackt, welche von mir höchstpersönlich in die Agentur geliefert werden. En Guete!