I believe in you

Auf der Suche nach einem geeigneten Projekt, welches ich bei meinem Bike-Abenteuer im August (Details dazu folgen) unterstützen kann, bin ich auf „I believe in you“ gestossen.

Diese Crowdfunding*-Plattform konzentriert sich auf die Finanzierung von Schweizer Sportprojekten und sie steht allen Sportlern offen, ob Einzelsportler oder Verein. Mit meiner Unterstützung ermögliche ich es Schweizer Sportlern, ein konkretes Ziel zu erreichen. Ich kann mit meiner Hilfe dort ansetzen, wo sonstige Förderungs- oder Sponsorengelder nicht hingelangen, nicht ausreichen oder auch gar nicht erst gesprochen werden. Die Projektkampagnen stehen 50 oder 100 Tage im Netz. Schafft es ein Projekt, das gesetzte Ziel mittels Unterstützungszusagen zu erreichen, fliesst mein zugesicherter Betrag direkt an das Projekt. Wir das Ziel nicht erreicht, verfällt das Projekt und mein Beitrag wird nicht fällig. Die Macher sind teils selber Sportler und man spürt das Herzblut, welches sie in „I believe in you“ stecken. Mir gefällt die Idee und die Art, wie sie umgesetzt wurde.

ibeliveinyou

Passend zu meinem Thema unterstütze ich einen jungen Mountainbiker, der es sich zum Ziel gesetzt hat, es in die Schweizer MTB-Elite zu schaffen. Ich kenne ihn nicht und er kennt mich nicht. Trotzdem unterstütze ich ihn. Er hat sein Arbeitspensum reduziert und trainiert auf die Profikarriere hin. Vielversprechend ist sein 7. Rang (U23) an der  Europameisterschaft 2012 in Moskau. Für die laufende Saison blieb die Suche nach einem Profiteam erfolglos und damit klafft vermutlich auch eine entsprechende Lücke in seiner Kasse. Heute habe ich ihn eigentlich mehr per Zufall in Aktion erlebt, an den Schweizermeisterschaften auf der Lenzerheide, wo er den 9. Rang (U23) belegte.

IMG_1820
Nun kann man sich fragen, ob man nicht eher Hilfs-Projekte unterstützen sollte, welche der Umwelt oder Menschen und Tieren in Not helfen. Natürlich kann man. Es gibt tausend Optionen, Gutes zu tun. Das hier fühlt sich für mich gut an, es greift den Vereins- und Unterstützungsgedanken in einem Umfeld auf, in welchem ich mich bewege. Das Thema liegt mir und es ist nahe und greifbar. Ich werde ganz bestimmt noch weitere Projekte bei „I believe in you“ unterstützen.

*Crowdfunding wird bei Wikipedia wie folgt definiert: „Crowdfunding ist eine Art der Finanzierung. Mit dieser Methode der Geldbeschaffung lassen sich Projekte, Produkte, die Umsetzung von Geschäftsideen und vieles andere mit Eigenkapital, zumeist in Form von stillen Beteiligungen, versorgen. Eine so finanzierte Unternehmung und ihr Ablauf werden auch als eine Aktion bezeichnet. Ihre Kapitalgeber sind eine Vielzahl von Personen – in aller Regel bestehend aus Internetnutzern, zum Crowdfunding meist im World Wide Web ufgerufen wird.“

Ausschnitte Website von www.ibelieveinyou.ch

Comments are closed.