20 Dinge, nach denen niemand fragt…

Dieses 20-Dinge Blogstöckchen saust seit einiger Zeit durch meinen Radar. Fasziniert las ich Wibkes kreativen Beitrag, mit einem herzenswarmen Lächeln denjenigen von Heike. Ich mag es, Dinge zu erfahren, nach denen man vielleicht nie gefragt hätte. Weil es trotzdem schön ist, sie zu kennen.

20 Dinge zu mir:

01. Die Freude anderer Menschen berührt mich emotional zutiefst.

02. Als Teenager habe ich mein Taschengeld mit Autowaschen und Rasenmähen aufgebessert.

03. Ein Computer muss einfach funktionieren. Wie er das tut ist mir egal.

04. Ich gebe gerne viel – und ich verknüpfe keine Erwartungen damit.

05. PMS macht emotionale Dinge mit mir, die ich akzeptiere aber nicht begreife.

06. Ich kann nicht kochen.

07. Grimassen schneide ich auch wenn ich alleine bin.

08. Ich bin ein reflektierter Mensch und bewege mich authentisch durch das Leben.

09. Mein Mountainbike steht bei mir im Schlafzimmer.

10. Im Kino oder Theater sitze ich immer ganz aussen an der Seite.

11. Ich habe mich vor einiger Zeit unsterblich in die Stadt Berlin verliebt. Aber die Berge sind meine Herz-Heimat.

12. Auf Twitter äussere ich mich konsequent nicht zu geschäftlichen Belangen. Auch wenn mir das ob manch desktruktiver Meinungsäusserung ab und an schwerfällt.

13. Abkürzungen wie LG oder LOL sind mir ein Graus. Grüsse schreibe ich immer aus. Immer!

14. Seit zwei Jahren schreibe ich an einem Buch. Es wird ein Bestseller. Auch wenn ich seit Monaten bei Seite 53 hänge.

15. Menschen, die ihre Macht der Macht wegen ausspielen finde ich ekelhaft.

16. Katzen berühren mein Innerstes. Sie sind magisch.

17. Mit 41 habe ich meine erste Barbie-Puppe erhalten. Kurz darauf folgte Ken.

18. Ich kann tatsächlich Blockflöte spielen aber empfehle niemandem, sich das anzuhören.

19. Ich lasse nie eine leere WC-Papier-Rolle in der Halterung zurück.

20. Ich glaube nicht an Aliens. Aber auf meinem Balkon wohnen welche.

Und wer immer noch nicht weiss, was ein Blogstöckchen ist, hier noch eine Erklärung aus meinem vorletzten Blogstöckchen-Post zum Thema Bücher…

«Ein Blogstöckchen besteht aus vorgegebenen Fragen, hat keine Deadline aber mitunter das Ziel Blogs und Blogger miteinander zu vernetzen. Man bekommt es (meist via Social Media-Plattformen) zugeworfen oder schnappt es sich. Man nimmt die Fragen auf, beantwortet sie in seinem Blog und wirft das Stöckchen weiter, bzw. lässt es sich schnappen…»

Und nun werfe ich das «20 Dinge-Blogstöckchen» in die Runde – erzählt mir eure 20 Dinge, nach denen niemand fragt… Ich freue mich darauf!

3 thoughts

    1. Liebe Rahel

      Danke – ich bin echt gut in Punkt 7 😉 Und meine Freude ist unbeschreiblich, dass es noch weitere Anti-LG-Menschen gibt. OMG! Hurra! Das mit der Barbie ist übrigens echt wahr 😉 Und bei Punkt 12 muss ich manchmal toootal auf die Zähne beissen… Und wenn du mal einen lauten Schrei bis in dein Büro hörst, ist es ein Punkt 19-Thema – soviel Ignoranz bringt mich auf die Palme. Ich könnte dir auch bei Gelegenheit mal eine Punkt 18-Kostprobe geben, in deinem Job brauchst du ja eh schon starke Nerven…(Was wiederum mit Punkt 12 zusammehängen könnte…).

      Und deine 20 Dinge…?

      Mit herzlichen Grüssen,
      Frau W.

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.