#Tweloreise 2.0

Im Sommer 2013 begab ich mich auf eine Veloreise. Die Dauer der Reise war beim Start ebenso unklar wie die Route, welche ich Tag für Tag spontan festlegte. Am Morgen wusste ich meist noch nicht, wo ich am Abend ankommen und übernachten würde. Ich begleitete und verknüpfte die Reise mit Social Media und nannte sie #Tweloreise – eine Kombination von «Twitter» und «Veloreise». Eine tolle Erfahrung mit guten und anspruchsvollen Momenten, tollen Erlebnissen und bereichernden Begegnungen. Mehr dazu ist auf der Seite «Meine #Tweloreise» nachzulesen.

IMG_2868

Mich hat das #Tweloreise-Fieber gepackt – und nach der #Tweloreise ist ja bekanntlich vor der #Tweloreise. Es geht also weiter. Vielleicht wiederhole ich die #Tweloreise ähnlich wie 2013 oder ich passe die Reise an.

Aktuell gefällt mir die Idee sehr gut, passend zu meinem Namen ein «W» durch die Schweiz zu fahren. Sprich, ich fahre Punkte an, die am Schluss auf der Landkarte ein «W» ergeben. Je nach Zeit, die mir zur Verfügung steht, wird das «W» etwas grösser oder kleiner. Start muss auch nicht zwingend in Basel sein, das «W» kann auch etwas schräg in der Landschaft liegen.

velow2

Ich bin gespannt, wie das Abenteuer #Tweloreise im nächsten Jahr aussieht. Das Velojahr 2013 neigt sich dem Ende zu, das Velojahr 2014 kann kommen!

IMG_2222