Projekt #Tweloreise

Im August 2013 begab ich mich auf eine Reise. Eine Veloreise. Meine #Tweloreise.

Noch auf den ersten Metern meiner Velofahrt wusste ich nicht, in welche Richtung ich fahren und wo ich am Abend übernachten würde. Auch nicht, ob ich fünf, zehn oder fünfzehn Tage unterwegs sein würde (am Schluss waren es dreizehn Tage). Ich war gut vorbereitet und doch bestand der Grossteil der Reise aus spontanen Entscheidungen. Das war nicht immer ganz einfach aber eine sehr spannende Erfahrung.

Ich verband auf der Reise verschiedene Dinge, die für mich viel Freude und Lebensqualität bedeuten und mir auch für die #Tweloreise wichtig waren: Zeit mit den unterschiedlichsten Menschen verbringen, Zeit auf meinem Bike und auch viel Zeit mit mir und meinen Gedanken.

Das Ganze verbunden mit Social Media. Daher auch der Name #Tweloreise, welcher sich aus Twitter und Veloreise zusammensetzt.

Was ich vor und auf der Reise erlebt habe ist in diesen Blogbeiträgen nachzulesen:

1. Fünf Wochen!

2. Frau W.’s #Tweloreise

3. Die #Tweloreise und der innere Schweinehund

4. Die #Tweloreise rückt näher

5. Tag 1 der #Tweloreise

6. Tage 2 und 3 der #Tweloreise

7. Tag 4 der #Tweloreise: Nass

8. Tage  5 und 6 der #Tweloreise

9. Tage 7 und 8 der #Tweloreise

10. Tage 9  und 10 der #Tweloreise

11. Tage 11 und 12 der #Tweloreise

12. Tag 13 und Abschluss der #Tweloreise

13. Foto-Galerie der #Tweloreise

14. Tipps & Tricks für eure eigene #Tweloreise
Teil 1: Ausrüstung
Teil 2: Planung
Teil 3: Unterwegs
Frau W’s Tipps und Tricks als PDF

Die #Tweloreise war ein wirklich tolles Erlebnis und ich kann sie jedem nur empfehlen. Ob alleine oder in Begleitung – es ist eine tolle Erfahrung!

IMG_2222

Kommentar verfassen